Förderangebote

Vorbereitungsklasse (VKL) für Kinder mit wenig Deutschkenntnissen

Schüler mit sehr lückenhaften oder keinen Deutschkenntnissen gehen aus dem Regelunterricht und haben zwei Stunden pro Tag (9 Wochenstunden) Unterricht in der Vorbereitungsklasse. Dort werden gezielt die Fertigkeiten: Sprechen, Grundwortschatzbildung, Grammatik, Lesen und Schreiben gefördert. Ansprechpartnerin ist Frau Biehler: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachförderung

Schüler, die Förderbedarf im Bereich der deutschen Sprache haben, gehen zwei Stunden in der Woche aus dem Regelunterricht und werden speziell in den Fertigkeiten: Sprechen, Schreiben, Lesen, Grammatik und Wortschatz gefördert. Ansprechpartnerin ist Frau Biehler: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lese-Rechtschreib-Schwäche

Bei allen Erstklässlern und Neuzugängen führen wir die so genannte Hamburger Schreibprobe durch, um auf eine mögliche Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) zu testen. Für Schüler mit LRS bieten wir in den Klassenstufen 2 bis 4 jeweils eine Förderstunde pro Woche an. Nach Bedarf führen wir Elterngespräche. Ansprechpartnerin ist Frau Schorer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inklusion in der Grundschule

In der Kastelbergschule lernen Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf und Regelschüler gemeinsam. In vielen Grundschulklassen unterrichten eine Grundschullehrerin und eine Sonderschullehrerin 15 Stunden pro Woche im Team. In der Regel bestehen die Lerngruppen aus 15 Regelschülern und 5 Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Viele Klassen haben einen zusätzlichen Differenzierungsraum, so dass in kleinen Gruppen gearbeitet werden kann.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok