Handy-Regelung

Damit das Lernen im Vordergrund stehen kann, haben sich die Eltern, Lehrer und Schülersprecher der Kastelberschule entschieden, dass wir eine Handy-Freie Schule sind. Bei uns gilt, dass nach Betreten des Schulgebäudes bis um 15.45 Uhr kein Handy, kein MP3-Player oder Ähnliches benutz werden darf. In der Mittagspause gibt es für bestimmte Lerngruppen eine Ausnahme. Den Übersichtsplan welche der Lerngruppen 5 bis 7 an welchem Tag im GK5 das Handy einschalten darf findet ihr in der Aula.

Bitte beachtet, Regelverstoß bedeutet: Das elektronische Gerät wird über Nacht bis zum Schulende des folgenden Tages einbehalten! (Freitag bedeutet Einbehalt bis Montag)

Dazu solltet ihr auch wissen:

Alle Eltern unterschreiben bei der Anmeldung in der Jahrgangsstufe 5 den Hausregelvertrag. Darin wird im § 4 geregelt, dass nach dem Betreten des Schulgebäudes bis 15.45 Uhr kein Handy, MP3-Player oder Ähnliches benutzt werden darf.

In der Elternbeiratssitzung und der Schulkonferenz SJ 2017/18 wurde dieses Vorgehen begrüßt.

Auch ein aktuelles Gerichtsurteil über den Umgang mit dem Handy an der Schule bekräftigt dieses Vorgehen: So berichtete die Süddeutsche Zeitung (sz.de) am 17. Mai 2017: Ein Lehrer einer Berliner Schule hatte einem Schüler das Handy an einem Freitag abgenommen, weil er damit den Unterricht gestört habe. Der Schulleiter wollte das Mobiltelefon zunächst nicht herausgeben und behielt es über das Wochenende ein. Erst am folgenden Montag durfte die Mutter des Jungen das Gerät im Schulsekretariat wieder abholen. Das Berliner Verwaltungsgericht hat in einem Urteil vom 4. April 2017 die Klage mit der Begründung, die Grundrechte des Schülers seien nicht verletzt worden, abgelehnt.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok