Die Kastelbergschule freut sich auf zukünftige Fünftklässler

In der Kastelbergschule laufen die Vorbereitungen für das nächste Schuljahr bereits auf Hochtouren. Das Kollegium und die Schülerschaft hoffen, dass im September endlich wieder ein normales Schuljahr beginnt. Jetzt geht es erst einmal um die Anmeldung für die Fünftklässler, die coronabedingt in diesem Jahr nicht durch persönlichen Aufnahmegespräche stattfinden kann.

Wenn Mitte September dann die Schule für die Kleinen mit den „Ankommenstagen“ beginnt, werden sie ausgiebig Gelegenheit haben, die Schulgebäude mit einer Rallye zu erkunden und die Besonderheiten des Unterrichts an der Gemeinschaftsschule kennenzulernen. Spannender werden sicher die Spiele und Ausflüge mit den neuen Lehrerinnen und Lehrern und vor allem das Kennenlernen der Mitschülerinnen und Mitschüler. Wenn dann am Ende dieser Woche endgültig über die Zusammensetzungen der Lerngruppen beschlossen wird, kann auch gleich mit der Einführung des Gemeinschaftsrats begonnen werden. In diesen Gesprächsrunden, angeleitet durch die Schulsozialarbeiterinnen, lernen die Kinder Themen zu besprechen, die sie selbst einbringen.

Die Gemeinschaftsschule ist eine Schule für Schülerinnen und Schüler mit allen Grundschulempfehlungen. Unterschiedliche Voraussetzungen und Begabungen werden mit Lernangeboten auf verschieden Niveaustufen unterstützt, weshalb in einer Lerngruppe Lehrkräfte unterschiedlicher Lehrbefähigung unterrichten. Die Niveaustufen, auf denen die Kinder arbeiten, können sich von Fach zu Fach unterscheiden. Jedem Schüler oder Schülerin steht eine Lehrerin oder ein Lehrer als Coach zur Seite, mit dem die persönlichen Stärken und Schwächen gezielt gefördert werden. Erst im Abschlussjahr der Sekundarstufe I, d.h. im neunten oder zehnten Schuljahr, lernen sie über alle Fächer hinweg einheitlich nach den Bildungsstandards des angestrebten Bildungsabschlusses. Bis dahin bleiben alle Wege offen. Dabei führt das grundlegende Niveau G zum Hauptschulabschluss, der am Ende von Klassenstufe 9 oder 10 abgelegt werden kann und das mittlere Niveau M zum Realschulabschluss, der am Ende von Klassenstufe 10 abgelegt wird. Das erweiterte Niveau E führt zum Abitur, das an einem allgemein bildenden oder einem beruflichen Gymnasium erreicht werden kann.

Da jedes Kind andere Stärken und Interessen hat, gibt es im Konzept der GMS ein breites Spektrum an Wahlmöglichkeiten. In Jahrgang 5 beginnen die Neuankömmlinge mit der Fremdsprache Englisch, in Jahrgang 6 kann die zweite Fremdsprache Französisch dazukommen und in der Jahrgangsstufe 7 wählen sie zwischen den Fachbereichen Technik und Alltagskultur, Ernährung, Soziales (AES). Diese Neigungsfächer sind bindend bis zur Jahrgangsstufe 10 und Bestandteil der Realschulabschlussprüfung. In der Jahrgangsstufe 8 entscheiden sich die Jugendlichen zwischen dem naturwissenschaftlichen und dem musischen Profil.

Die berufliche Orientierung setzt an der Gemeinschaftsschule früh ein. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich ganz bewusst für einen Beruf entscheiden. Dafür arbeitet die Kastelbergschule seit vielen Jahren eng mit Betrieben und Institutionen aus der Region zusammen. Durch verschiedene Praktika und Reflektion im Unterricht erweitern die Jugendlichen ihre Kenntnisse über Berufe, die Anforderungen, die damit einhergehen, und ihre eigenen beruflichen Möglichkeiten.

Will ich einen sozialen Beruf lernen? Das Sozialpraktikum in Jahrgangsstufe 7 gibt auf diese Frage eine erste Antwort und kann im Kindergarten, in der Grundschule, im Altenpflegeheim, beim Kinderarzt, in Kliniken oder dem Waldkircher Mehrgenerationenhaus Rotes Haus gemacht werden. In der Klassenstufe 8 wird die Kompetenzanalyse Profil AC durchgeführt. Sie soll helfen, die Stärken der Schülerinnen und Schüler zu entdecken, ihre Selbstreflexion fördern sowie Hilfestellungen zur Entwicklung realistischer Berufs- und Studienvorstellungen geben.

Das zweiwöchige Berufspraktikum in Jahrgangsstufe 8 ist ein weiterer wichtiger Baustein der schulischen Berufsorientierung. Die Schülerinnen und Schüler suchen selbständig ihre Praktikumsstelle und haben erstmals die Möglichkeit sich zu erproben und wertschätzende Rückmeldung über Auftreten und Präsentation zu erhalten. Das Projekt Ausbildungslotse bietet in den Jahrgangsstufen acht bis zehn eine vertiefte Berufsorientierung. Ausbildungslotsen sind Sozialpädagogen der Waldkircher Arbeits- und Beschäftigungs­ge­sell­schaft Wabe gGmbH. Sie bieten Gruppenveranstaltungen und  individuelle Beratung und Begleitung.

Wie sich in den vergangenen Monaten deutlich gezeigt hat, ist es sehr wichtig für eine Schule, auf einem modernen technischen Stand zu sein. Alle Lernräume der Gemeinschaftsschule sind mit Computern und Bildschirmen ausgestattet und seit einem Jahr steht auch ein völlig neu eingerichteter Naturwissenschaftsraum zur Verfügung. Neue Tablets sind angeschafft und in den nächsten drei Jahren kann eine kontinuierliche Erweiterung vorgenommen werden, weil der Medienentwicklungsplan der Kastelbergschule erfolgreich 450.000 Euro aus den Mitteln des Digitalpaktes eingeworben hat.

Nach der gelungenen Teilnahme an einem Erasmus-Projekt 2017/18 ist die Kastelbergschule für die nächsten zwei Jahre Hauptkoordinator eines Erasmus+ Projekts der Europäischen Union. Das Projekt hat den Titel „eXploring eXperiencing Xpreading European Heritage“ und beschäftigt sich mit der Frage der kulturellen Vielfalt Europas. Der Austausch darüber wird mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8/9 der GMS und Jugendlichen aus Schulen der Länder Türkei, Ungarn, Spanien, Frankreich und Italien stattfinden und von der Europäischen Union finanziell gefördert. 

Die Kastelbergschule ist eine gebundene Ganztagsschule. Das heißt, der Unterricht findet am Montag, Dienstag und Donnerstag von 7.50 bis 15.45 Uhr statt, Mittwoch und Freitag von 7.50 bis 12.50 Uhr. Mittwochnachmittags können die Kinder an einem kostenpflichtigen Projektangebot der Stadt Waldkirch teilnehmen. Das Mittagessen nehmen die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 seit September 2017 im neuen Sick-Bildungshaus zu sich. Dort wird vor Ort von der Firma Dussmann frisch gekocht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok