Grundschule - das müssen Sie für die Anmeldung zum Mittagessen beachten

Ab September 2017 wird unsere Mensa von unserem neuen Caterer Firma Dussmann beliefert. Die Grundschülerinnen und Grundschüler werden weiterhin in der Mensa der Kastelbergschule essen. Aber bevor Ihr Kind essen kann, beachten Sie bitte folgendes:

26.09.2017 Elterninformationsabend zum Thema Neues Catering in der Kastelbergmensa - Was hat sich geändert, wie ist es angelaufen? Ab 18 Uhr in der Aula
(im Anschluss daran 1. Klassenelternabend)

  1. Bis spätestens September 2017 erhalten Sie von der Firma Leo per Brief Ihre Zugangsdaten zum Essensportal. Dort müssen Sie sich anmelden und die Stammesser-Tage von Montag bis Donnerstag eintragen. Falls Ihr Kind am Freitag in die verlängerte Grundschulbetreuung geht, von Montag bis Freitag.
  2. In diesem Brief erhalten Sie auch die Bankdaten für die Überweisung des Mittagessens. Bitte überweisen Sie immer vorab für den Monat genügend Geld auf dieses Konto (1 Mal Essen = 4,20 €), nur dann kann Ihr Kind mitessen.
  3. Mensa-Karten für Kinder der jetzigen Klassen 1-3 sind bereits vorhanden und müssen nicht zusätzlich beantragt werden. Nur neue Schülerinnen und Schüler müssen eine Mensa-Karte beantragen.
  4. Falls Sie keine Möglichkeit haben, sich am Computer anzumelden, bieten wir Ihnen in der letzten Ferienwoche (Mittwoch-Freitag jeweils von 10 -12 Uhr) eine Unterstützungsmöglichkeit bei der Anmeldung an. Bitte bringen Sie dazu den Leo-Brief mit Ihren Zugangsdaten mit.
  5. Falls Sie Bildung und Teilhabe bekommen, müssen Sie weiterhin nur 1 Euro pro Essen bezahlen. Wichtig ist, dass Sie einen aktuellen Bescheid haben und das Geld jetzt vorab überweisen. Die Stadt Waldkirch ist über die erhöhten Essensbeiträge bereits informiert.

Weiterlesen

Schüler ab Jahrgang 5 - das müssen Sie für die Anmeldung zum Mittagessen beachten

Endlich ist es soweit, die Neue Mensa der Firma Sick nimmt ihren Betrieb ab September 2017 auf. Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule ab Jahrgangsstufe 5 essen in der neuen Mensa der Firma Sick auf dem Gelände des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Aber bevor Ihr Kind essen kann, beachten Sie bitte folgendes:

26.09.2017 Elterninformationsabend zum Thema Neue Mensa - Essensangebot, Essensorganisation, wie ist es angelaufen? Ab 19 Uhr in der Aula der Kastelbergschule (im Anschluss daran 1. Lerngruppenelternabend)

  1. Bitte melden Sie Ihr Kind über die Internetadresse http://mensa-bildungshaus.l-e-o.eu unter dem Menüpunkt „Neu registrieren“ einmalig zum Essen an (ab 21.Juli möglich).
  2. Überweisen Sie bitte ausreichend Geld auf das auf der Homepage angegebene Konto oder per ePayment-System Sofortüberweisung.de (1 Menu bis 4,50 €), nur dann kann Ihr Kind mitessen.
  3. Alle Schülerinnen und Schüler benötigen eine neue Mensa-Karte. Kann über die Homepage angefordert werden.
  4. Falls Sie Bildung und Teilhabe bekommen, müssen Sie weiterhin nur 1 Euro pro Essen bezahlen. Wichtig ist, dass Sie einen aktuellen Bescheid haben und das Geld jetzt vorab überweisen. Die Stadt Waldkirch ist über die erhöhten Essensbeiträge bereits informiert.

Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet auf direktem Weg in die Mensa und zurück zu gehen. Es ist nicht erlaubt in der Mittagspause den Weg zur Mensa zu verlassen, auch das Benutzen des Pausenhofes, der Sportanlage oder des Spielplatzes des Geschwister-Scholl-Gymnasiums ist nicht gestattet.

Wir werden in den ersten drei Schultagen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern den Weg zur Mensa begehen, sie auf die Gefahren des Weges hinweisen, sie in das neue Mensasystem einweisen und darauf hinweisen, dass das Verlassen des Weges nicht gestattet ist.

Bitte beachten Sie auch den Termin für den Elternabend zur Neuen Mensa in der 3. Schulwoche (genauer Termin folgt noch).

Rekorde bei den Bundesjugendspielen 2017

Trotz Hitze brachten die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppen 2-8 bei den diesjährigen Bundesjugendspielen hervorragende Leistungen. 120 Grundschüler und 250 Gemeinschaftsschüler kämpften am vergangenen Freitag um Weiten und Zeiten.

Die Rekorde:

Erasmus-Projekt zu Migration beginnt im September

die Himis-Projektgruppe an der Kastelbergschule

Im September 2017 beginnt an der Kastelbergschule für Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 ein Projekt zum Thema Migration. Es wird von der Europäischen Union gefördert. Jugendliche mit und ohne Migrationsgeschichte setzen sich ein Schuljahr lang mit Fragen auseinander wie:

  • Woher komme ich? Woher kommt meine Familie?
  • Was bedeutet Heimat?
  • Wie entstehen Vorurteile über andere Kulturen?
  • Wie können die Kulturen zusammenleben?
  • In welcher Gesellschaft will ich leben?

Die Jugendlichen werden ihre Ergebnisse so aufbereiten, dass sie auch andere zum Nachdenken anregen. Die Projektgruppe an der Kastelbergschule sind die Klassenlehrer Caroline Paul, Martin Koch und Schulleiter Manfred Kasten (Foto: Mitte). Sie haben im Vorfeld schon rund ein Jahr lang mit Lehrkräften aus Italien, Polen und Griechenland zum Thema Migration gearbeitet. Im Rahmen des Projekts entstehen neue Unterrichtsmethoden für Schulen in ganz Europa, um Schüler mit Migrationshintergrund gut zu fördern und Gemeinschaft zu stärken.

erasmus plus logo

Mehr Informationen gibt's auf unserer Schulwebsite und auf der internationalen Projekt-Website.

Abschlussfahrt nach Barcelona

 2017 barcelona

Bereits zum 15. Mal reiste die Abschlussklasse 10 letzte Woche in die spanische Metropole. Die Klasse wurde von Herrn Méndez und Herrn Höfert begleitet. Neben einem umfangreichen Kulturprogramm wie dem Besuch der Sagrada Familia, des Parks Güell, des Fußballstadions und der traditionellen Markthallen konnten die Schülerinnen und Schüler auch Zeit am Strand verbringen. Als Highlight besuchte die Klasse am letzten Abend auch noch die „Magic Fountain“, wo sich den Schülerinnen und Schüler ein unglaubliches Licht- und Musikspektakel bot. Etwas übermüdet, aber reich an Eindrücken und Erfahrungen kehrte die Gruppe am vergangenen Samstag gesund und munter zurück.

Weiterlesen

  • 1
  • 2